Wahlprogramm 2016

Erfolgreich für Sie im Rat der Stadt!

  • engagiert & kreativ
  • traditionsbewusst & zukunftsorientiert
  • „dicht am Bürger“

Zu unserem Kurzwahlprogramm 

korregiertes-wahlprogramm

 

 

 

„Eine starke Stimme in Bad Pyrmont“ …

… ist eine starke Stimme für Bad Pyrmont!
Bürgersinn hat durch die Ratsarbeit in den zurückliegenden Jahren seine Stimme immer wieder mit eingebracht und wird dies auch weiter tun:
Fair, engagiert, wertschätzend und konstruktiv Einfluss genommen, als Impulsgeber und auch als Korrektiv.
So wollen wir weiter arbeiten!

Weiterlesen

Bürgersinn – hier und heute in Bad Pyrmont – und für unsere Zukunft!

Kann der Bürgersinn eine Bewegung auf den Weg bringen, die zu mehr Selbstbestimmung durch die Bürger und Bürgerinnen von Bad Pyrmont führt, indem sie ihre eigenen Ideen zur Bewältigung der Zukunftsprobleme dieser Stadt einbringt?
Weiterlesen

„Ein Augenarzt / eine Augenärztin auch zukünftig in Bad Pyrmont“

„Ein Augenarzt / eine Augenärztin auch zukünftig in Bad Pyrmont“, das ist ein großer Bedarf und Wunsch für sehr viele Bürger und Bürgerinnen in Bad Pyrmont und seinen Bergdörfern.

Hunderttausende Klinik- und Reha-Patienten, Tagestouristen, Kinder in Schulen und Kitas, Seniorinnen und Senioren …, sie alle haben tatsächlich etwas gemeinsam: Für die Routine-Untersuchungen, aber vor allem im nicht planbaren Notfall wird schnell fachärztlicher Beistand z.B. durch einen Augenarzt / eine Augenärztin benötigt. Muss man im Bedarfs- oder gar Notfall stundenlang auf fachärztliche Hilfe warten müssen?
Weiterlesen

Postkutsche oder eMobility?

Dr. Eike Wenzel vom Institut für Trend- und Zukunftsforschung Heidelberg sagt zum Thema „eMobility“ und der Initiative der Bundesregierung: Mut zur Innovation / neues Denken statt Abgas-Skandal / Menschen wollen neue nachhaltige Mobilität.“ Mehr innovative Ideen auf http://www.zukunftpassiert.de

Wer in früheren Zeiten als (Kur-) Gast mit der Bahn in Bad Pyrmont anreiste, wurde mit der Postkutsche bis an sein Ziel gebracht. Heute erledigen das u.a. Zubringer- und Abholservice der Pyrmonter Taxizentrale.alte Postkutsche

Auf der Hannovermesse Industrie 2016 war u.a. eMobility eines der großen Themen. Unter dem Begriff „Solutions for the Future“ zeigten Unternehmen, was sie z.B. für die Verkehrsinfrastruktur der Städte der Zukunft, den „smart cities“, entwickelt haben. Zu sehen war z.B. eine super-moderne Straßenlaterne, natürlich mit LED bestückt, optional mit Musikbeschallung, Sicherheitsüberwachung und vor allem -, mit einer Vorrichtung zum Betanken von elektrisch angetriebenen Autos. Und alles in einem schlichten modernen Design.

Am selben Messestand von Phoenix Contact Electronics GmbH war auch der Original DeLorean von 1985 aus dem Film  „Zurück in die Zukunft“ zu sehen. Wie bekannt, war seine Zukunft mit dem 21.10.2015 erreicht. Vielleicht fehlte nur eine Zeit-Tankstelle…DeLorean bei Phoenix Contact

Die Entwicklung eines Zukunft weisenden Verkehrskonzeptes darf Bad Pyrmont nicht verschlafen. Menschen wollen zunehmend nachhaltige Mobilität, die sich individuell ihren Bedürfnissen anpasst und dabei bezahlbar bleibt. Ein großer Traum, weit weg von unserer jetzt bekannten Realität?

Nehmen wir die Zeitspanne aus „Zurück in die Zukunft“: Dann sind wir von 2016 aus gerechnet im Jahr 2046. Wie wird es dann in Bad Pyrmont aussehen im Hinblick auf ein Verkehrskonzept? Wird es emissions- und geräuscharme eMobile in einer Kurstadt geben, die für beides stehen kann -, Tradition und Moderne?

Eins ist klar: Der Klimawandel, schwindende Rohstoff-Ressourcen, Verbrauch an Natur, höhere Mobilitäts-Bedürfnisse einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft, etc, verlangen nach neuen Konzepten und Strukturen, Fahrzeugen sowie Straßen- und Wegebau.

Das wird viele neue Unternehmungen und Geschäftsmodelle nach sich ziehen. Ein Wirtschaftsfaktor mit Sogwirkung. Einer der Vorreiter in Sachen eMobilit, Phoenix Contact Electronics GmbH, ist in  Bad Pyrmont angesiedelt. Prof. Dr. Gunther Olesch, Executive Vice President HR, Informatics, Law, Member of Board, erklärte in einem Interview während der HMI 2016, dass zukunftsweisende Konzepte junge Leute anziehen und binden. Das ist für die Zukunft von Bad Pyrmont unbedingt wichtig und muss weiter verfolgt werden.

https://www.youtube.com/user/PhoenixContactDE

Das geht nicht über Nacht, muss aber heute schon auf den Weg gebracht werden. Bad Pyrmont ist schon Mitglied in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.

Wie kann eine Gesellschaft auf Veränderungen vorbereitet werden? Mit Sicherheit gehören Informieren und das Erklären von Zusammenhängen dazu. Und mutige Pioniere quer durch die Gesellschaft.

Im Jahr 2046 werde ich 92 sein, wahrscheinlich doch gebrechlicher als heute. Was, wenn ich mit dem Zug in Bad Pyrmont ankomme und ein schickes eMobil, seiner Zeit würdig, mich vom Bahnhof auf einer Klinik- oder Hotelroute direkt an mein Ziel bringt? Wie wird das aussehen? Ich bin sehr gespannt auf diese faszinierende Zukunfts-Perspektive für Bad Pyrmont als Smart City mit innovativem Mobilitäts- und Verkehrskonzept.

http://www.tec-2-you.de

Der QR Code stellt sich vor

Bad Pyrmont im Mai 2016

Lieber Freundeskreis von BÜRGERSINN,


heute stellt sich Ihnen der QR Code von BÜRGERSINN vor, der ab dem 1.Mai 2016 auch auf unsere Homepage leitet. Dieses moderne Zeichen ist der Zeit geschuldet, in der Smartphone&Co zunehmend unsere Kommunikation und Informationsaufnahme bestimmen. Das ist einfach und bequem sowie nahezu überall verfügbar. Dennoch bleibt das direkte Gespräch zwischen Menschen der beste Weg sich auszutauschen, sich zu begegnen, seine Meinung zu bilden, miteinander zu sein.
Weiterlesen